Die Magie der Aktivierung

Aktivierung ist das Zauberwort moderner Lehre. So plädiert das Inverted Classroom Model für eine stärkere Aktivierung in der Präsenz und verlagert hierfür reine Wissensvermittlung in Selbstlernphasen aus. Studien bestätigen, dass aktives Lernen erfolgreicher ist als passive Rezeption. Das haben unsere Studierenden freilich nicht gelesen. Sie bevorzugen passives Lernen und haben bei einer gut gemachten (klassischen) Vorlesung sogar das vermeintliche Gefühl, mehr mitzunehmen. Zeit, den Zauberstab auszupacken und die Magie der Aktivierung in der Präsenz und Online wirken zu lassen.

Michael Folgmann ist Leiter für den Bereich Educational Technology bei ProLehre | Medien & Didaktik – der hochschul- und mediendidaktischen Einrichtung der Technischen Universität München.